Abteilungsgründung 1972

 

Olympische Sommerspiele in München. Der VW-Käfer beherrscht noch das Straßenbild. Martin Bösinger, Rudolf Höwner, Ingolf Koss, Alfred Müller, Ferdinand und Monika Ruess, Kurt Scheina, Hans Strambach und Karl Wölfling, die ersten Tischtennisinteressierten, treffen sich im TSGV-Vereinsheim.

Koordiniert wurde das Treffen vom damaligen TSGV-Vorstand Herbert Breisch.

Am gleichen Abend wurde die Tischtennisabteilung gegründet und dem TSGV angegliedert. Noch im gleichen Jahr schlossen sich mit Dieter Hagmann und Rolf Höwner zwei weitere Akteure der Abteilung an, die neben Rudolf Höwner als Männer der ersten Stunde bis zum heutigen Tag der Abteilung die Treue halten.

 

Abteilungsfoto 1972

 

v.l.n.r. stehend: Karl Wölfling, Arnold Doludda, Hans Strambach,
Alfred Müller, Rudolf Höwner, Dieter Hagmann, Martin Bösinger,
Hans-Dieter Losert, Ingolf Koss, Heinz-Peter Möntenich, Jürgen Greißl
v.l.n.r. knieend: Rolf Höwner, Anton Schmid, Hans-Peter Weiß

 

 

 

Sportlicher Werdegang

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSGV Hattenhofen e.V. - Abt. Tischtennis