Goldmedaille für Max (25.05.2018)

 

Letzte Woche fanden in Kiel die Special Olympics 2018 statt.
Das sind die nationalen Spiele für Menschen mit geistiger und psychischer Behinderung.
In der Sportart Tischtennis ging als einer von 120 Teilnehmern unser langjähriger Jugendspieler Max Niebel an den Start.


Nachdem er seit vielen Jahren mit Begeisterung und erfolgreich als Stammspieler in der Jugendmannschaft des TSGV Hattenhofen antritt, hat er sich für das Internat, das er als Autist besucht, die Camphill Schulgemeinschaften, in einem Vorturnier für die Teilnahme an den Special Olympics in Kiel qualifiziert. Max spielte in der Gruppe U29, in der er sich nervenstark gegen viele Mitstreiter durchsetzen konnte. Das Finale um Gold entschied er im 3. Satz mit 11:9 für sich.


Wir als Trainer, Mannschafts- und Vereinskollegen sind begeistert von dieser herausragenden Leistung.
Wir freuen uns, dass uns  Max – er wird im Sommer 18 - auch als Aktivenspieler im Tischtennis erhalten bleibt.

 

Herzlichen Glückwunsch Max!!!

Vatertagswanderung (10.05.2018)

 

Traditionell trafen wir uns ab 10.00 Uhr zum Frühschoppen bei unserem Sportkameraden Roland Matheis. Nach und nach trafen die Tischtennis'ler ein und die Terasse füllte sich. Selbstverständlich war für ausreichend Getränke gesorgt, die wir zusammen mit frischen Brezeln und Rauchpeitschen genießen durften. Am späten Vormittag begann es leider zu regnen, sodass wir uns auf die überdachte Terasse zurückzogen und beschlossen, die Wanderung deutlich zu verkürzen und direkt zum Waaghäuslesfest zu laufen. Gegen 13.00 Uhr brachen wir auf und als wir ankamen wurde das Wetter immer besser und wir genossen das Essen und Trinken bei guter Musik und trockenem Wetter.

 

Nach dem einen oder anderen Gerstengetränk verabschiedete sich einer nach dem Anderen. Es war wieder einmal ein sehr schöner und erholsamer Tag, auch wenn das Wetter nicht ganz so gut war, wie wir es uns gewünscht hätten.

Barbarossa Berglauf (06.05.2018)

 

Am 06.05.2018 fand in Göppingen der Barbarossa Berglauf statt, an welchem
drei Akteure der Tischtennis-Abteilung teilnahmen. Matthias Freytag, Franz
Weber und Frank Biedeback stellten sich der Herausforderung des Halbmarathons,
die 21,4 km und 510 Höhenmeter zu bezwingen.

 

Um 10.00 Uhr fiel der Startschuss im Göppinger Stauferpark, wobei ca. 360 Läuferinnen und Läufer den Gipfel im Rahmen des Halbmarathons in Angriff nahmen. So schön das Kaiserwetter für die Zuschauer und den Veranstalter war, so anstrengend war dieses für die Akteure, da die relativ hohen Temperaturen den Sportlern extrem zu schaffen machten. Nach ca. 14 km war der Gipfel des Hohenstaufen erreicht und der Rückweg nach Göppingen verlief hauptsächlich auf schattigen Waldwegen. Nach einer Stunde und 44 Minuten erreichte Matthias als erster des Tischtennis-Teams das Ziel und belegt hiermit den hervorragenden 28. Platz der Gesamtwertung, gefolgt von Frank und Franz, die nach etwas mehr als zwei Stunden die Ziellinie überquerten.

 

Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht auch außerhalb des Tischtennis-Sports etwas gemeinsam zu unternehmen. Wir freuen uns auf weitere Aktivitäten, für welche wir vielleicht weitere Akteure gewinnen können.

Rundenabschlussfest (14.04.2018)

 

Nach dem letzten Spieltag feierten wir traditionell unser Rundenabschlussfest. Alle Aktiven trafen sich mit Begleitung im Mehrzweckraum der Sillerhalle, in welchem bereits ein Buffet aus verschiedenen Salaten, warmen Leberkäse und diversen Nachtischen vorbereitet war. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die uns mit einem Salat oder einem Nachtisch unterstützt haben. Nachdem dem genussvollem Essen hatten wir noch viel Spaß miteinander und ließen den Abend gemütlich ausklingen. Gegen 1.00 Uhr räumte der verliebene harte Kern gemeinsam auf, was mit vereinten Kräften sehr zügig erledigt war. Last but not least ein herzliches Dankeschön an Roland Matheis, der sich erneut hervorragend um allle Getränke gekümmert hat.

Grünschnitt Sportplatz (17.03.2018)

 

Am Samstagvormittag trafen sich einige Mitglieder des TSGV, um den alljährlichen Grünschnitt auf dem Sportplatzgelände durchzuführen. Im Speziellen galt es rund um das Vereins-heim die Vegetation zurück zu schneiden, vor allem im Bereich der Parkplätze. Jeder der Anwesenden rückte mit diversem Arbeitsgerät an, sodass die anstehenden Aufgaben gemein-sam in Angriff genommen werden konnten. Parallel hierzu sammelten wir rund um das Sportplatzgelände den gesamte Müll auf, der sich im Laufe des letzten Jahres dort leider angesammelt hat. Nach guten zwei Stunden Arbeit war das Wesentliche erledigt. Es hat wieder viel Spaß gemacht gemeinsam mit Sportkameraden verschiedenster Abteilungen die anstehenden Aufgaben zu erledigen. Hierbei steht nicht ausschließlich die Arbeit im Vordergrund, sondern die Kameradschaft und der Spaß, den wir bei den gemeinsamen Aktivitäten haben.

Gyrosessen Mehrzweckraum (17.02.2018)

 

Am vergangenen Samstag hatten alle vier Aktiven-Mannschaften ein Heimspiel, wehalb es sich anbot, im Anschluss ein gemeinsames Essen im Mehrzweckraum der Sillerhalle durchzuführen. Hierfür konnten wir Stani und Wula gewinnen,  die uns mit leckerem Gyros uns Zaziki versorgten. Wir bauten gemeinsam mit Stani den Gyros-Grill in der Küche der Sillerhalle auf und Stani und Wula bereiteten das Essen gemeinsam vor. Schon während den Punktspielen war der leckere Geruch aus der Küche in der Halle zu riechen und wir freuten uns  auf das anschließende Essen. Als Beilage gab es viele Salate, die von den Spielern und deren Frauen mitgebracht wurden. Abgerundet wurde das Essen  durch mehrere Nachspeisen, die ebenfalls zur Verfügung gestellt wurden. Im  Anschluss durfte natürlich der obligatorische Verdauungsschnaps nicht fehlen.
Mit über 50 Gästen war die Tischtennis-Abteilung nahezu komplett anwesend. Wir hatten sehr viel Spaß und der gemütliche Abend fand in den frühen  Morgenstunden seinen Ausklang. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Stani und Wula für den hervorragenden Gyros und für Eure herzliche  Freundschaft. Ein weiterer Dank gilt selbstvertändlich allen, die mit  Salaten, Nachtisch, Getränken, usw. unterstützt haben und der Gemeinde Hattenhofen, die uns die Räumlichkeiten für diesen Anlassen überlassen haben. Last but not least ein Dankeschön an unseren Hausmeister, der wie gewohnt  alles bestens vorbereitet hat und uns immer sehr gut unterstützt.

 

Weitere Bilder finden sie hier:

13. Drei-Königs-Lauf Heiningen (06.01.2018)

(fw) Dass Tischtennisspieler nicht nur am Tisch eine gute Figur machen, sondern auch abseits der Tischtennisplatte fit sind, haben drei unserer Spieler beim Drei-Königs-Lauf unter Beweis gestellt. In der tischtennisfreien Zeit zwischen Hin- und Rückrunde gingen Matthias Freytag, Franz Weber und Frank Biedebach in Heiningen an den Start. Die Resultate über die 10,4 km lange Rundstrecke können sich dabei sehen lassen. Matthias Freytag kam mit einer Zeit von 44:34 als 26. (von insgesamt 197 Teilnehmern) über die Ziellinie. Er wurde 9. in der sehr starken Altersklasse M45. Franz Weber erreichte rund 5 Minuten später das Ziel. Er wurde mit 49:41 im Gesamtklassement 59. (in der Altersklasse M50 wurde er 5.). Der Winter-Neuzugang Frank Biedebach kam als 85. ins Ziel. Mit einer Zeit von 53:37 erreichte er den 8. Platz in der Alterklasse M 40. Herzlichen Glückwunsch zu den sehr guten Resultaten. Bleibt zu hoffen, dass sich diese konditionelle Fitness auch auf die Tischtennisform positiv auswirken. Die Rückrunde kann kommen.

Tischtennis-Vereinsmeisterschaften (12.01.2018)


(fw) Am Freitag vergangener Woche trafen sich die Aktiven der Tischtennisabteilung in der Sillerhalle, um den diesjährigen Vereinsmeister unter sich auszumachen. Im Rahmen eines Mitternachtsturniers gingen insgesamt 16 Spieler an die blauen Tische, um sich unter anderem auch auf die Rückrunde vorzubereiten. In zwei 8er-Gruppen spielte jeder gegen jeden. Die beiden Erstplatzierten (Heiko Zeller und Sören Oberst in der Gruppe A, Matthias Freytag und Rudi Gottschall in Gruppe B) kamen ins Halbfinale, um dort die Endspielteilnehmer zu ermitteln. Heiko Zeller hatte dabei gegen Rudi Gottschall mehr Mühe als erwartet, konnte jedoch mit 3:1 seiner Favoritenrolle gerecht werden. Matthias Freytag kam im anderen Halbfinale mit dem unorthodoxen Spiel seines Mannschaftskollegen gar nicht zurecht und musste diesem schließlich gratulieren. Das Finale entschied dann Seriensieger Heiko Zeller mit 3:1 für sich. Das Spiel um „Bronze“ gewann Matthias Freytag.
Dem Sieger und den Platzierten auf diesem Wege herzlichen Glückwunsch, den Organisatoren herzlichen Dank für das Organisieren und den reibungslosen Ablauf.

Bezirksmeister-Titel nach Hattenhofen (12.11.2017)

 

Am vergangenen Wochenede wurden die Bezirksmeiterschaften der Aktiven in Süßen ausgetragen,

an welcher auch Akteure aus Hattenhofen teilnahmen. In der Herren B-Klasse traten 19 Aktuere

in vier Gruppen gegeneinander an. Nach vielen schönen und spannenden Spielen qualifizierten

sich aus Hattenhofen Heiko uns Sascha Zeller für das Halbfinale. Heiko setzte sich in einer

knappen Partie gegen Philipp Riedel (TTV Zell) durch, jedoch Sascha musste Marco Walz (TTV Zell)

zum Sieg gratulieren. Im Finale konnte sich Heiko nach vier Sätzen gegen Marco Walz durchsetzen

und sicherte somit den Titel der Herren B-Klasse für Hattenhofen. Sascha Zeller belegt gemeinsam

mit Philipp Riedel den hervorragenden dritten Platz. Gratulation and die Zeller-Brüder, die

Hattenhofen gebührend vertreten haben.

 

Erfolg bei den Bezirksmeisterschaften Jugend (08.10.2017)

 

Ebenfalls am vergangenen Wochenende fanden die Bezirksmeisterschaften der Jugend statt.

Diese wurde in Altersklassen U14, U15 und U18 mit jeweils ca. 16 Teilnehmern ausgetragen.

In der Altersklasse U14 belegte Paul Fischer sowohl im Einzel, als auch im Doppel einen

hervorragenden 3. Platz - Gratulation! Bei den Jungen U18 belegten Max Niebel und

Lukas Kreis im Doppel den hervorragenden 2. Platz - Gratulation!

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSGV Hattenhofen e.V. - Abt. Tischtennis