TTV Zell V – TSGV Hattenhofen III  (30.11.2019)                                                                                   9:5

 

Zum Vorrundenschluss stand am letzten Samstag das Lokalderby gegen Zell an. Die Voraussetzungen waren jedoch alles andere als günstig. Zell konnte nahezu in Bestbesetzung antreten, wir hingegen mussten unseren Spitzenspieler Ralf Tischler an die Zweite abgeben. In den Eingangsdoppeln verloren Laps/Biedebach in drei Sätzen, Triebe/Riemer verloren im Entscheidungssatz. Weiß/ Scheurer hingegen konnten ihr Spiel im 5. Satz gewinnen.Im vorderen Paarkreuz waren David Triebe und Bernd Riemer erfolgreich und konnten die zwischenzeitliche 3:2 Führung erzielen. Leider gingen die nächsten vier Einzelspiele verloren. Zwischenstand 6:3 für Zell.Im zweiten Durchgang konnte nur noch David und Karl ihre Spiele gewinnen - Endstand 9:5.

 

Für Hattenhofen spielten:
Doppel: Triebe/Riemer (0:1), Laps/Biedebach (0:1), Weiß/Scheurer (1:0)
Einzel: David Triebe (2:0), Bernd Riemer (1:1), Marcus Laps (0:2), Karl Weiß (1.1), Daniel Scheurer (0:2), Frank Biedebach (0:1)

 

Nach Ende der Vorrunde bleiben wir trotz der zweiten Niederlage Tabellenführer. Mehrere Mannschaften haben noch ihre letzten Spiele nächste Woche zu absolvieren und es bleibt abzuwarten, ob wir noch von der Spitze verdrängt werden. Auf jeden Fall wird es eine spannende Rückrunde geben, bei der wir nochmals alles versuchen werden um in die Kreisliga A aufzusteigen.

TSGV Albershausen I – TSGV Hattenhofen III  (23.11.2019)                                                                7:9

 

Die Erfolgsgeschichte geht weiter. Der Tabellenerste Hattenhofen war zu Gast bei dem im Mittelfeld platzierten Heimmannschaft aus Albershausen. Schon beim Einspielen war zu merken, dass die Bälle, wie so oft bei Auswärtsspielen, sehr unterschiedlich springen – in diesem Fall sehr langsam. Dies bereitete uns anfangs einige Schwierigkeiten. So gingen zwei der drei Anfangsdoppel verloren. Das stark aufspielende vordere Paarkreuz mit Ralf Tischler und David Triebe konnte die Führung wiederherstellen. Das mittlere Paarkreuz hatte es an diesem Tage gegen gute Gegner schwer und verlor ihre Spiele. Im hinteren Paarkreuz bewies Karl Weiß seine Klasse und gewann souverän seine Spiele. Die Begegnung war immer hart umkämpft und Albershausen konnte zwischenzeitlich 7:6 in Führung gehen, ehe Hattenhofen seine Schlussoffensive startete. Karl Weiß gewann und dann folgte die Stunde des Matchwinners Frank Biedebach, der früher in Alberhausen spielte und den Gegner aus dem Effeff kannte. Mit einer konzentrierten Leistung konnte er nach spannenden 5 Sätzen die Oberhand behalten. Was für eine starke und wichtige Leistung. Im Parallelspiel ließen sich im Schlussdoppel Tischler/Riemer die Butter nicht vom Brot nehmen und fertigten den Gegner in 3 Sätzen ab. Somit bleibt am Ende ein knapper Sieg mit dem Matchwinner Frank Biedebach, dem es ein Herzenswunsch war, hier zu gewinnen.

 

Für Hattenhofen spielten:
Doppel: Tischler/Riemer (2:0), Triebe/Laps (0:1), Weiß/Biedebach (0:1)
Einzel: Ralf Tischler (2:0), David Triebe (2:0), Bernd Riemer (0:2), Marcus Laps (0:2), Karl Weiß (2:0), Frank Biedebach (1:1)

TSGV Hattenhofen III- TGV Rosswälden IV  (16.11.2019)  9:4

 

Ein überraschend deutlicher Sieg gelang unserer Dritten beim Heimspiel gegen die starke Mannschaf aus Rosswälden. Unsere Mannschaft musste gleich drei Stammspieler ersetzen, so dass es neue Doppelkonstellationen gab. Zum ersten Mal in dieser Saison ging die Mannschaft mit einem 1:2 Rückstand aus den Doppeln hervor und ein enges Spiel deutete sich an. Doch wie so oft war auf unser vordere Paarkreuz Verlass und Ralf Tischler und David Triebe gewannen ihre Spiele zum zwischenzeitlichen 3:2. Die Begegnungen im mittleren und hinteren Paarkreuz ergaben jeweils eine Punkteteilung, so dass sich zur Mitte der Partie der 5:4 Spielstand ergab. Als sich alle Spieler so langsam auf einen langen Abend eingestellt haben, drehte unsere Mannschaft auf und gewann 4 Spiele in Folge zum 9:4. Endstand. Nach 7 Spielen steht unsere Mannschaft mit 12:2 Punkten weiterhin an der Tabellenspitze.

 

Für Hattenhofen spielten:
Doppel: Tischler / Weiß (0:1), Triebe/Laps (1:0), Scheurer/ Biedebach (0:1)
Einzel: Ralf Tischler (2:0), David Triebe (2:0), Marcus Laps (1:1), Karl Weiß (2.0), Daniel Scheuer (1:0), Frank Biedebach (0:1)

TV Deggingen – TSGV Hattenhofen III  (26.10.2019)  2:9

 

Dem Underdog keine Chance gelassen. Die Erfolgsgeschichte geht weiter. Beim Spiel in Deggingen hieß es Tabellenletzter gegen Tabellenerster. Hattenhofen trat trotz zweier Ausfälle mit einer starken Mannschaft an – danke an Frank Biedebach, der eingesprungen ist. Nach den Doppeln lag Hattenhofen mit 2:1 in Führung und David Triebe erhöhte auf 3:1. Danach verlor Ralf Tischler sein erstes Saisonspiel vermutlich absichtlich, um David Triebe an diesem Tag im Rampenlicht stehen zu lassen, der beide Matche souverän gewann. Ein feiner Zug von Ralf Tischler. Danach gab es keinen weiteren Spielgewinn mehr für Deggingen und Hattenhofen verteidigte seine Tabellenführung in der Kreisliga B.

 

Für Hattenhofen spielten:
Doppel: Tischler/Riemer: (1:0), Triebe/Weiß (1:0), Laps/Biedebach (0:1)

Einzel: Ralf Tischler (1:1), David Triebe (2:0) Bernd Riemer (1:0), Marcus Laps (1:0), Karl Weiß (1:0), Frank Biedebach (1:0)

TV Bezgenriet I - TSGV Hattenhofen III  (12.10.2019)                                                                            9:7

 

Am fünften Spieltag gab es für unsere Dritte die erste Saisonniederlage. Mit dem knappen 7:9 wurde das Spiel in Bezgenriet verloren. So knapp das Endergebnis, so knapp war auch der gesamte Spielverlauf in dieser heiß umkämpften Begegnung. Keine Mannschaft konnte sich bis ins entscheidende Schlussdoppel mit mehr als einem Punkt absetzen. Das Schlussdoppel spiegelte dann in Konsequenz den Spielverlauf wieder. Erst im 5 Satz fiel die Entscheidung zugunsten von Bezgenriet und somit verloren wir das Spiel mit 7:9. Trotz dieser Niederlage bleiben wir als Aufsteiger mit 8:2 Punkten an der Tabellenspitze.

 

Für Hattenhofen spielten:
Doppel: Tischler/ Riemer (1:1), Wolf/ Laps (1:1), Koch / Hilpert (0:1)
Einzel:  Ralf Tischler (2:0),Hansi Wolf (0:2) , Bernd Riemer (0:2), Markus Koch (2:0), Marcus Laps (1:1), Dominik Hilpert (0:2)

TSGV Hattenhofen III – SPVGG Reichenbach/Täle I  (06.10.2019)                                                      9:2

 

Hattenhofen war in dieser Saison bisher ungeschlagen und hoffte gegen Reichenbach an diese Serie anzuknüpfen zu können. Die Heimmannschaft startete erfolgreich in die Doppel, Tischler/Riemer sowie Wolf/Laps siegten in ihren Doppeln. Einzig Koch/Biedebach gaben ihr Spiel ab. Tischler begann dann souverän im Einzel gegen Bifano und baute die Führung auf 3:1 aus. Danach kam es zum spannenden Spiel zwischen Wolf und Vejseli. Das Spiel gestaltete sich meist in Angriff gegen Abwehr, wobei der Reichenbacher das bessere Ende im 5. Satz hatte. Danach startete die Siegesserie der Hattenhofener. Riemer gewann nach engem Spiel gegen Wolf. Es folgten 3 Siege mit jeweils 3:1 von Koch, Laps und Biedebach. Vor der zweiten Einzelrunde stand es nun 7:2. Das vordere Paarkreuz Tischler und Wolf bescherten Hattenhofen den 9:2 Sieg mit jeweils 3:2 Einzelsiegen. Mit diesem Sieg steht Hattenhofen mit weißer Weste da. 4 Spiele und 4 Siege bedeuten für den Aufsteiger die Tabellenführung der Kreisliga B!

 

Für Hattenhofen spielten:
Doppel: Tischler/Riemer (1:0), Wolf/Laps (1:0), Koch/Biedebach (0:1)
Einzel: Ralf Tischler (2:0), Hansi Wolf (1:1), Bernd Riemer (1:0), Markus Koch (1:0), Marcus Laps (1:0), Frank Biedebach (1:0)

TSGV Hattenhofen III - KSG Eislingen  (05.10.2019)                                                                             9:4

 

Für das richtungsweisende Spiel gegen Eislingen traten wir in Bestbesetzung an. Nach einem knapp verlorenen Anfangsdoppel konnten Triebe / Wolf und Laps / Weiß die Führung herstellen, die der formstarke Ralf Tischler auf 3:1 ausbauen konnte. Alle Spiele waren auf einem guten Niveau und konnten sich sehen lassen. David Triebe konnte leider sein Potential nicht wie gewünscht auf die Platte bringen und verlor knapp in 5 Sätzen, ehe Hattenhofen eine Siegesserie startete und die Führung auf 8:3 ausbaute. Danach musste Hansi Wolf seinem Gegner gratulieren, ehe der agile Bernd Riemer mit einer kämpferischen Leistung den 9:4 Endstand herstellte. Mit dieser starken Leistung des gesamten Teams kann die Mannschaft momentan weiter nach vorne Richtung Tabellenspitze blicken.


Für Hattenhofen spielten:
Doppel: Tischler / Riemer (0:1), Triebe / Wolf (1:0), Laps / Weiß (1:0)
Einzel:   Ralf Tischler (2:0), David Triebe (1:1), Hansi Wolf (1:1), Bernd Riemer (1:1), Marcus Laps (1:0), Karl Weiß (1:0)

TSV Heiningen IV - TSGV Hattenhofen III  (29.09.2019)                                                                        3:9

 

Nach gewonnenem ersten Saisonspiel wollte Hattenhofen gegen Heiningen "nachlegen" und trat mit Edeljoker Roland Matheis in einer starken Besetzung an. Obwohl man erst in die Kreisliga B aufgestiegen ist, war Hattenhofen leichter Favorit und konnte durch zwei gewonnene Anfangsdoppel in Führung gehen. Das dritte Doppel mit Routinier Roland Matheis und Marcus Laps musste sich nach 5 Sätzen geschlagen geben. Das souveräne vordere Paarkreuz mit Ralf Tischler und David Triebe sowie auch Hansi Wolf und Bernd Riemer konnten ihre Spiele sicher nach Hause bringen. Lediglich Roland Matheis und Marcus Laps erwischten einen schlechten Tag und zogen am Ende den Kürzeren. Am Ende stand somit ein ungefährdeter Sieg und die Erkenntnis, dass man auch eine Liga höher mithalten kann.

 

Für Hattenhofen spielten:
Doppel: Tischler/Riemer (1:0), Triebe/Wolf (1:0), Laps/Matheis (0:1)
Einzel: Ralf 0Tischler (2:0), David Triebe (2:0), Hansi Wolf (2:0), Bernd Riemer (1:0), Marcus Laps (0:1),  RolandMatheis (0:1)

TSGV Hattenhofen III - FTSV Ditzenbach-Gosbach III  (21.09.2019)                                                    9:7
 
Zu Beginn der neuen Saison in der Kreiskiga B stand das Heimspiel gegen den Mitaufssteiger Ditzenbach-Gosbach an. Krankheitsbedingt kamen wieder die altbewährten Kräfte Frank Biedebach und Rudi Höwner als Ersatzspieler zum Zuge. Die Mannschaft komplettierten Ralf Tischler, Hansi Wolf, Marcus Laps und Karl Weiß. Wie in den Begegnungen in den Jahren zuvor entwickelte sich von Beginn an ein hart umkämpftes Spiel. Insgesamt wurden 7 Partien erst im 5 Satz entschieden. Keiner Mannschaft gelang es sich abzusetzen , wie die zwischenzeitlichen Spielstände von 4:5 und 6:6 belegen. 
Erst jetzt gelang es unserer Mannschaft die Weichen auf Sieg zu stellen. Fünf der folgenden 7 Spiele konnten gewonnen werden, womit nach dem deutlichen Sieg im Schlussdoppels (Tischler/Weiß) ein 9:7 für Hattenhofen zu Buche stand.

 

Für Hattenhofen spielten:
Doppel: Tischler/Weiß (2:0), Wolf/Laps (0:1), Biedebach/Höwner (1:0)
Einzel: Tischler (2:0), Wolf (1:1), Laps (0:2), Weiß (2:0), Biedebach (1:1), Höwner (0:2)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSGV Hattenhofen e.V. - Abt. Tischtennis