Grillfest (28.07.2018)

 

Am vergangenen Samstag trafen wir uns zum gemeinsamen Grillen auf dem Grillplatz des TSGV-Hattenhofen. Bei angenehmen Temperaturen starteten wir gegen 14.00 Uhr, wobei schlussendlich ca. 20 Personen den Weg zum Grillplatz fanden. Für Getränke war reichlich gesorgt, hierfür ein herzliches Dankeschön an den Tischtennis-Förderverein für die Unterstützung. Wir hatten einen sehr schönen Nachmittag und gegen 18.30 Uhr war das Grillen beendet. An dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön an alle, die bei den Vorbereitungen geholfen haben und zum Gelingen beigetragen haben.

Wanderwochenende (13.-15.07.2018)

 

Vom 13. - 15.07.2018 fand unser Wanderwochenende im Lechtal statt. Wir starteten freitagmittags in Hattenhofen und kamen gegen 18.00 Uhr in Elbigenalp im Lechtal an. Vom Parkplatz bis zur Bernhardseck-Hütte auf 1812 m mussten wir ca. 800 Höhenmeter überwinden. Nach guten zwei Stunden Wanderung erreichten wir die Hütte, in welcher wir in einem Lager übernachteten. Am folgenden Tag wanderten wir bei bestem Wetter über den Panoramaweg zur Jöchelspitze 2226 m und stiegen anschließend bis zur Sonnalm auf 1800 m ab, in welcher wir übernachteten. Nach einem ausgiebigen Frühstück am Sonntag fuhren wir mit dem Sessellift ins Tal, um dort dem Lechtal-Wanderweg folgend zurück zum Wanderparkplatz zu laufen. Unterwegs kreuzten wir noch die Sommer-Rodelbahn "Wally-Blitz", die zur Abfahrt einlud. Gegen 17.00 Uhr erreichten wir wieder Hattenhofen.

Goldmedaille für Max (25.05.2018)

 

Letzte Woche fanden in Kiel die Special Olympics 2018 statt.
Das sind die nationalen Spiele für Menschen mit geistiger und psychischer Behinderung.
In der Sportart Tischtennis ging als einer von 120 Teilnehmern unser langjähriger Jugendspieler Max Niebel an den Start.


Nachdem er seit vielen Jahren mit Begeisterung und erfolgreich als Stammspieler in der Jugendmannschaft des TSGV Hattenhofen antritt, hat er sich für das Internat, das er als Autist besucht, die Camphill Schulgemeinschaften, in einem Vorturnier für die Teilnahme an den Special Olympics in Kiel qualifiziert. Max spielte in der Gruppe U29, in der er sich nervenstark gegen viele Mitstreiter durchsetzen konnte. Das Finale um Gold entschied er im 3. Satz mit 11:9 für sich.


Wir als Trainer, Mannschafts- und Vereinskollegen sind begeistert von dieser herausragenden Leistung.
Wir freuen uns, dass uns  Max – er wird im Sommer 18 - auch als Aktivenspieler im Tischtennis erhalten bleibt.

 

Herzlichen Glückwunsch Max!!!

Vatertagswanderung (10.05.2018)

 

Traditionell trafen wir uns ab 10.00 Uhr zum Frühschoppen bei unserem Sportkameraden Roland Matheis. Nach und nach trafen die Tischtennis'ler ein und die Terasse füllte sich. Selbstverständlich war für ausreichend Getränke gesorgt, die wir zusammen mit frischen Brezeln und Rauchpeitschen genießen durften. Am späten Vormittag begann es leider zu regnen, sodass wir uns auf die überdachte Terasse zurückzogen und beschlossen, die Wanderung deutlich zu verkürzen und direkt zum Waaghäuslesfest zu laufen. Gegen 13.00 Uhr brachen wir auf und als wir ankamen wurde das Wetter immer besser und wir genossen das Essen und Trinken bei guter Musik und trockenem Wetter.

 

Nach dem einen oder anderen Gerstengetränk verabschiedete sich einer nach dem Anderen. Es war wieder einmal ein sehr schöner und erholsamer Tag, auch wenn das Wetter nicht ganz so gut war, wie wir es uns gewünscht hätten.

Barbarossa Berglauf (06.05.2018)

 

Am 06.05.2018 fand in Göppingen der Barbarossa Berglauf statt, an welchem
drei Akteure der Tischtennis-Abteilung teilnahmen. Matthias Freytag, Franz
Weber und Frank Biedeback stellten sich der Herausforderung des Halbmarathons,
die 21,4 km und 510 Höhenmeter zu bezwingen.

 

Um 10.00 Uhr fiel der Startschuss im Göppinger Stauferpark, wobei ca. 360 Läuferinnen und Läufer den Gipfel im Rahmen des Halbmarathons in Angriff nahmen. So schön das Kaiserwetter für die Zuschauer und den Veranstalter war, so anstrengend war dieses für die Akteure, da die relativ hohen Temperaturen den Sportlern extrem zu schaffen machten. Nach ca. 14 km war der Gipfel des Hohenstaufen erreicht und der Rückweg nach Göppingen verlief hauptsächlich auf schattigen Waldwegen. Nach einer Stunde und 44 Minuten erreichte Matthias als erster des Tischtennis-Teams das Ziel und belegt hiermit den hervorragenden 28. Platz der Gesamtwertung, gefolgt von Frank und Franz, die nach etwas mehr als zwei Stunden die Ziellinie überquerten.

 

Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht auch außerhalb des Tischtennis-Sports etwas gemeinsam zu unternehmen. Wir freuen uns auf weitere Aktivitäten, für welche wir vielleicht weitere Akteure gewinnen können.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSGV Hattenhofen e.V. - Abt. Tischtennis