Vorrunde

TSV Heiningen IV - TSGV Hattenhofen V (21.11.21)                                                                                          9 : 1

Am Sonntag war uns bereits klar, dass wir in Heiningen das Spiel eher als gute Trainingseinheit sehen sollten. Aufgrund der besonderen Corona-Situation mussten wir leider reduziert mit fünf Spielern in Heiningen antreten. Als Ergebnis steht, dass wir durch Ingolf Voigt ein packendes mittleres Paarkreuz Einzel erst im fünften Satz abgeben mussten und durch Peter Krämer im gleichen Paarkreuz den Ehrenpunkt uns erspielten. Mund abputzen und weiter geht es. Nach diesem spielreichen Wochenende bleibt uns in der Hinrunde somit nur in zwei Wochen das letzte Spiel gegen den klaren Favoriten Bezgenriet.

 

Für Hattenhofen spielten:

Doppel: Bös/Krämer (0:1), Voigt/Freytag (0:1)

Einzel: Michael Spahr (0:2), Kristina Bös (0:1), Ingolf Voigt (0:1), Peter Krämer (1:0), Amelie Freytag (0:1)

 

 

TTC Uhingen III - TSGV Hattenhofen V (20.11.21)                                                                                              9 : 5

Am Samstag traten wir gegen Uhingen III an. Die Doppel begannen erfolgreich für uns, nachdem wir durch Matheis/Freytag und Bös/Krämer zwei Siege erringen konnten. Leider setzte sich der positive Lauf nicht anschließend in den Einzeln durch. Im Paarkreuz konnten wir nur das Einzel durch Peter Krämer für uns entscheiden, womit wir mit einem Rückstand von 3:6 in die direkt gesetzten Duelle gingen. Dies zeigte sich leider als zu große Hypothek. In den nächsten vier Einzel konnten wir durch K. Bös ein starkes 5-Satz Duell in den vorderen Einzeln, wie auch durch R. Matheis in den mittleren Einzeln einen weiteren Sieg gewinnen, was uns jedoch bei zwei weiteren Niederlagen leider nur zum 5:8 verhalf. Die Hoffnung war noch da. Leider nicht sehr lange, nachdem wir anschließend in einem weiteren packenden 5-Satz Duell die Niederlage akzeptieren mussten.

 

Für Hattenhofen spielten:

Doppel: Bös/Krämer (1:0), Spahr/Voigt (0:1), Matheis/Freytag (1:0)

Einzel: Michael Spahr (0:2), Kristina Bös (1:1), Roland Matheis (1:1), Ingolf Voigt (0:2), Peter Krämer (1:1), Amelie Freytag (0:1)

 

TSGV Hattenhofen V - TG Donzdorf VII (13.11.21)                                                                                             1 : 9

 

Als Außenseiter traten wir am Freitag gegen Donzdorf VII an. Leider mussten wir bald akzeptieren, dass Donzdorf an diesen Tag einfach zu stark für uns war. Die drei Doppel zu Beginn mussten wir gleich abgeben, dabei auch u.a. das packende Doppel von Bös/Krämer, welches wir nach großen Kampf knapp im fünften Satz verloren. Auch bei den engeren Einzeln verließ uns das Glück oder die Zuversicht. Erfreulich war daher, dass Lukas Reyher sein Einzel gewinnen konnte und somit für den Ehrenpunkt sorgen konnte.

 

Für Hattenhofen spielten:

Doppel: Bös/Krämer (0:1), Spahr/Voigt (0:1), Matheis/Reyher (0:1)

Einzel: Michael Spahr (0:2), Kristina Bös (0:1), Roland Matheis (0:1), Ingolf Voigt (0:1), Peter Krämer (0:1), Lukas Reyher (1:0)

 

 

TSG Eislingen V - TSGV Hattenhofen V (30.10.21)                                                                                             9 : 2

Wir traten zum Kellerduell in der Liga gegen Eislingen an. Leider konnten wir an diesem Tag zumeist nicht unsere Bestform erreichen, was unbedingt notwendig für Zählbares gewesen wäre. So konnten wir außer einem Doppelerfolg durch Niebel/Voigt und einem Einzelerfolg durch M. Spahr in den restlichen Partien zwar teilweise mit Satzerfolgen mithalten, in den entscheidenden Punkten vieler Sätze mussten wir jedoch Eislingen als stärkeres Team den Vortritt lassen. Es heißt Mund abputzen und es nächste Woche möglichst besser machen, was jedoch im Heimspiel gegen den stärkeren Gegner Donzdorf nicht einfacher wird.

 

Für Hattenhofen spielten:

Doppel: Matheis/Freytag (0:1), Spahr/Krämer (0:1), Niebel/Voigt (1:0)

Einzel: Michael Spahr (1:1), Max Niebel (0:2), Roland Matheis (0:1), Ingolf Voigt (0:1), Peter Krämer (0:1), Amelie Freytag (0:1)

 

TTV Zell VI - TSGV Hattenhofen V (23.10.21)                                                                                                      8 : 8


Punkteteilung nach spannendem Krimi.
Schon in den Doppeln ging es packend zwischen den Mannschaften her. Zwei Doppel konnten jeweils erst im fünften Entscheidungssatz (jeweils 1x Zell, 1x Hattenhofen durch Bös/Voigt) gewonnen werden, auch das dritte Doppel konnten wir durch unser Doppel Niebel/Freytag für uns entschieden. Die anschließenden beiden Einzel im oberen Paarkreuz mussten wir leider Zell überlassen. Dies konnten wir jedoch erfolgreich durch unser mittleres Paarkreuz mit Matheis und Voigt mit zwei folgenden Siegen ausgleichen. Nachdem wir anschließend im hinteren Paarkreuz jeweils einen Sieg (Krämer) und eine Niederlage erreichten, ging es mit 5:4 in die direkten gesetzten Duelle. Leider zeigten sich hier die beiden Topgesetzten von Zell zu stark für uns (jedoch einmal nach großer Gegenwehr im fünften Satz). Die beiden folgenden Einzel an Position drei und vier teilten wir uns wieder mit Sieg (Matheis) und Niederlage.

Langsam ging der Abendkrimi in sein krönendes Finale. Die beiden Einzel an den Positionen fünf und sechs (Krämer + Freytag) konnten wir für uns entscheiden, womit wir mit einer knappen Führung ins finale Doppel gingen. Hier mussten wir jedoch leider wieder die Stärke der Topgesetzten bei Zell
anerkennen, dass es letztendlich zu einem verdienten Remis für beide führte.

Für Hattenhofen spielten:
Doppel: Matheis/Krämer (0:2), Bös/Voigt (1:0), Niebel/Freytag (1:0)
Einzel: Max Niebel (0:2), Kristina Bös (0:2), Roland Matheis (2:0), Ingolf Voigt (1:1), Peter Krämer (2:0), Amelie Freytag (1:1)
 

TSGV Hattenhofen V - TSV Sparwiesen (16.10.21)                                                                                              1 : 9

Am letzten Samstag hatten wir als Außenseiter unser Heimspiel gegen TSV Sparwiesen. Leider war dies nicht unser Tag. Wir starteten schlecht und mussten unsere drei Doppel, eines davon im fünften Satz verloren geben. Die Einzel verliefen leider auch nicht nach Wunsch. Lediglich ein Einzel im hinteren Paarkreuz konnten wir für uns gewinnen, wodurch der Spieltag leider viel zu schnell für uns zu Ende war. Beim nächsten Mal wird es hoffentlich wieder besser.

 

Für Hattenhofen spielten:

Doppel: Spahr/Krämer (0:1), Bös/Voigt (0:1), Niebel/Freytag (0:1)

Einzel: Michael Spahr (0:2), Max Niebel (0:1), Kristina Bös (0:1), Ingolf Voigt (0:1), Peter Krämer (0:1), Amelie Freytag (0:1)

TSGV Hattenhofen V - TSGV Hattenhofen IV (19.09.21)                                                                                       2:9
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSGV Hattenhofen e.V. - Abt. Tischtennis